Stil der Reduktion: Peter Schmidt, Belliero & Zandée sind die kreativen Köpfe von COQON
Marcel Zandée zeichnet des Produktdesign von COQON
Marcel Zandée zeichnet des Produktdesign von COQON

Seine Produkte haben längst Kultstatus. So wie er selbst auch. Der Mann mit dem deutschen Standardnamen hat sich einen Namen geschaffen – er selbst ist es, der die Standards setzt. Peter Schmidt ist zweifelsohne einer der erfolgreichsten Designer überhaupt. Was er anfasst, wird immer etwas Besonderes, etwas, das ins Auge sticht, das bleibt. Seine interdisziplinäre Hamburger Design- und Branding-Agentur Peter Schmidt, Belliero & Zandée (PSBZ) hat das Product und Corporate Design der neuen Marke COQON von neusta next aus Bremen übernommen. Und zeichnet auch für Corporate Design und Naming verantwortlich.

PSBZ setzt erfolgreich auf die Disziplinen Corporate Design, Product Design, Packaging Design und User Interface Design. Existierende Marken werden neu belebt, neue Produkte inszeniert. Der Kundenkreis von PSBZ ist international wie renommiert. Betreut werden aktuell unter anderem S.Oliver, Mäurer & Wirtz, Baldessarini, 4711 und Vapiano. Zahlreiche Arbeiten von PSBZ erhielten begehrte Auszeichnungen wie beispielsweise den Red Dot Award, den iF Award oder den International Design Award. Auch die Arbeit der Hamburg-Bremen-Connection trägt bereits erste saftige Früchte: Im Herbst wurde COQON mit dem UX Design Award ausgezeichnet, der herausragendes Design und Nutzerorientierung in Produkten, digitalen Lösungen und Services würdigt. Im April folgte der international renommierte A’Design Award für COQON.

Ein „Peter Schmidt“ für jedermann
Die kreativen Köpfe hinter COQON - Peter Schmidt, Belliero und Zandée
Die kreativen Köpfe hinter COQON – Peter Schmidt, Belliero und Zandée

Die Nachfrage nach den Produkten des Bremer Unternehmens, das diese komplett in Deutschland entwickelt, ist groß. Mit COQON zieht ein „echter Peter Schmidt“ zuhause ein. COQON soll den Smart Home Markt revolutionieren – so wie einst die von ihm entworfenen Parfum-Flakons den Duft prägten. Wie das iPhone als Stil-Ikone mittlerweile fast schon Sinnbild für das Smartphone geworden ist, so will COQON zum Synonym für die Smart-Living-Lösung werden, die qualitäts- und designorientiert, für jeden intuitiv nutzbar ist und, im Vergleich zu kabelgebundenen Systemen, dabei kostengünstig bleibt.

Die formschöne QBox, das Herzstück des Systems ist der Eyecatcher im Wohnraum. „Sie ist reduziert auf das Wesentliche – Antennen oder auffällige Anschlüsse fehlen gänzlich – und bereichert das Interieur wie Kunstobjekte an der Wand oder Möbel, mit denen man Persönlichkeit und Stil ausdrücken möchte. Das Design der QBox ist unaufdringlich zurückhaltend, zugleich so prägnant und wirkungsvoll, dass es den Raum aufwertet“, sagt Peter Schmidt.

Ein Designer-Stück, das nicht nur optisch brilliert. Bei weitem nicht. Denn hinter der Fassade steckt potente, intelligente IT-Hardware. Es werde hell. Es werde warm. Im funkvernetzen Haus lassen sich mit COQON die unterschiedlichsten Anwendungen wie Licht, TV, Musik, Heizung und Überwachungskameras leicht einbinden. Dank einer intuitiven Bedienung kann jeder Nutzer, vom Schüler bis zum Senior, auf einfache Weise den modernen Komfort von Vernetzung und Automatisierung erleben. Anders als die meisten gängigen Smart-Home-Lösungen bietet COQON eine offene, nicht-proprietäre Plattform an – so können unterschiedliche Markengeräte in das System integriert werden. Alles, was es dafür braucht, ist die von Peter Schmidt gestaltete QBox und eine Smartphone-App. Smart Living für jedermann – intelligentes Wohnen für alle, so gelingt mit COQON die Demokratisierung des Smart-Home-Marktes. Und einer der besten Designer überhaupt ist mit an Bord.

 

Top-Design zieht ein: Smart Living für jedermann
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar