Rotes Rathaus Berlin, Großer Saal und große Bühne für die Smart-Home-Welt in Deutschland und das Partnerland Irland. Anlässlich des 6. Smart Home Awards versammelte sich die „smarte Szene“ unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie des Regierenden Bürgermeisters von Berlin.

Mit großer Spannung und allen zeremoniellen Ehren zeichnete die Jury unter Vorsitz von Prof. Birgit Wilkes (TH Wildau) die Nominierten in den Kategorien bestes Produkt/Systemlösung, bestes Projekt, bestes Start-up sowie die beste studentische Arbeit aus.

Die Top 3 der jeweiligen Bereiche wurden bereits vor einigen Wochen nominiert – darunter als bestes Produkt COQON. Doch die Reihenfolge sollte sich erst nach dem Öffnen des bei Verleihungen bekannten Umschlags lüften. Schließlich landete das COQON Smart-Home-Ökosystem hinter Jung mit einem Zigbee-Schalter und vor dem drittplatzieren ioBroker, einer Open-Source-Lösung fürs smarte Wohnen, auf Platz 2.

Andreas Kadler, CEO von COQON, zur Auszeichnung bei den SmartAwards 2017:

„Vorab Gratulation an die tollen Mitstreiter, die, wie die Jury auch sagte, alle Sieger des Awards sind. Überhaupt ist eine Nominierung für diesen Award schon eine tolle Ehrung und macht unser Team hinter COQON ungemein stolz. Dass am Ende sogar der zweite Platz herauskommt und renommierte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft unsere Entwicklung honorieren, bestätigt uns erneut, mit dem richtigen Produkt auf dem richtigen Weg zu sein. Sicherheit und Datenschutz Made in Germany, eine App für die gesamte, übergreifende Bedienung des Smart Homes und letztlich unser Vertriebskonzept mit Plug-and-Play-Produkten für den Endverbraucher und parallel der dreistufige COQON-Professional Vertriebsweg entsprechen dem Marktgeschehen ideal. So sind wir auch für die Zukunft optimal aufgestellt.“

 

#SmartAward17: COQON auf Platz 2 der besten Produkte und Systemlösungen
Markiert in: