Der Bremer Vollsortimenter nutzt das flexible Framework für die Entwicklung von Lösungen für das intelligente Heim

Der Smart-Home-Anbieter COQON spricht sich für das Open-Source-Projekt Eclipse SmartHome aus, das in der Ende Februar präsentierten neuen Software zum Einsatz kommt. Eclipse SmartHome bietet das Framework für die herstellerunabhängige Ansteuerung von Komponenten der Heimautomatisierung und ist 2014 aus openHAB hervorgegangen. Bereits zahlreiche namhafte Hersteller, darunter die Deutsche Telekom, verwenden Eclipse SmartHome.

„Eclipse SmartHome ist prädestiniert für die Entwicklung flexibler, systemübergreifender Smart-Home-Lösungen. Mit COQON begrüßen wir einen fortschrittlichen Anbieter mit einem umfassenden Smart-Home-Angebot“, sagt Kai Kreuzer, Projektleiter von Eclipse SmartHome und Gründer von openHAB.

Andreas Kadler, CEO von COQON, begründet die strategische Entscheidung wie folgt: „COQON ist modular erweiterbar, offen und wird stetig weiterentwickelt. Deshalb nutzen wir Eclipse SmartHome, das mit zukunftsorientierter Technologie und einem modularen Konzept der starken Fragmentierung im Markt entgegenwirkt und letztendlich dem Nutzer, ob Profi oder Einsteiger, entgegenkommt.“

Beitrag teilen

COQON setzt auf Eclipse SmartHome
Markiert in: